Fahrzeuglackierkabinen

Ihre Gesundheit ist wichtig für uns, da wir Ihr Wohlbefinden hoch zu schätzen wissen. Speziell konzipierte Luftfilter sorgen für eine vollständig gereinigte Atmosphäre von Staub. Mit dem vorhandenen Umluftsystem und seiner intelligenten Steuerungssoftware können Sie höhere Wirkungsgrade erzielen und profitieren so vom Energiemanagement, diese sind die Schlüsselkomponenten für die Senkung der Betriebskosten. FIRAT kann die ideale Temperatur für die Lackierung und Trocknung zur Verfügung stellen, diese sind mit der hauseigenen Produktion eines Edelstahl-Wärme-Tauschers ausgestattet.

Lackierprinzip

Während des Lackiervorganges, wird die frische Luft, die mit blauen Pfeilen gekennzeichnet ist, vom Frischluftabsorbierkanal aufgenommen, währenddessen die Dämpfer der Frischlufteinheit geschlossen sind. Die absorbierte frische Luft gelangt durch die in der Lackierkabine vorhandenen EU-4-Vorfilter. Die frische Luft, wird durch den Wärmetauscher und durch den Frischluftventilator ins Plenum gerichtet und die dabei erhitzt werden. Die erwärmte Luft füllt das Plenum aus und die Druckluft gelangt dadurch in die vorhandenen EU-5 Deckenfilter und tritt somit von oben in die Lackierkabine ein. Mit Hilfe von Abluftventilatoren, wird die Luft mit der überschüssigen Farbe vermischt die vom Boden absorbiert wird und strömt durch die vorhandenen EU-3 Farben-Stop-Filter. Danach gelangt die gefilterte Luft wieder in die Abgasanlage und wird durch das Abgasrohr heraus geströmt.

Trocknungsphase

Während der Trocknungsphase wird der Abluftventilator außer funktioniert gesetzt, so dass nur das Frischluftgebläse arbeitet, um die heiße Luft in der Kabine zu rezirkularisieren und die Lösemittel zu entfernen, durch diese Art von absorbieren wird 10% frische Luft ermöglicht (diese sind mit blauen Pfeilen dargestellt). Während der Trocknungsphase wird die Frischluftklappe geöffnet, so dass das Frischluftgebläse die erwärmte Luft durch den Bodenfilter absorbiert, sie nimmt 10% Frischluft auf und leitet die warme Luft zum Austauscher zurück. Die erwärmte Luft gelangt durch den Austauscher zum zweiten Mal ins Plenum und wird dann von dem Plenum in die Kabine geströmt. Die Lösungsmittelluft, die in der Kabine auftreten könnten, wird in der Kabine von dem Druck aus der geöffneten Abgasanlage herausgeschleudert.

Abkühlungsphase

Die Abkühlungsphase wird nach der Trocknungsphase begonnen.